Mutter Courage und ihre Kinder

Inhaltsangabe zu Mutter Courage und ihre Kinder:

Die Handlung spielt im Drei√üigj√§hrigen Krieg, spielt √ľber viele Jahre hinweg und ist in 12 pr√§gnante Einzelszenen geteilt, die aneinandergereiht wurden. Vor jeder Szene wird ein √úberblick gegeben, was in dieser Szene passiert um so die Spannung zu nehmen. Damit soll man sich schon w√§hrend des Lesen √ľber die Person Courage" √§rgern und zum Nachdenken angeregt werden.

Anna Fierling, auch Mutter Courage genannt, zieht mit ihrem Markwagen, ihren beiden Söhnen, dem mutigen Eilif, dem ehrlichen, aber dummen Schweizerkas und ihrer stummen Tochter Kattrin durch die Lande.

In S√ľdschweden wird Eilif von einem Feldwebel f√ľr den Krieg geworben. Die sehr pessimistisch eingestellte Mutter Courage sagt dem Feldwebel den Tod voraus, aber auch, dass ihre eigenen Kinder den Tod finden werden. Zwei Jahre sp√§ter sieht sie ihren Sohn Eilif als Held in Polen wieder. Seine Heldentat, er hat einem Bauern sein Vieh gestohlen, quittiert sie mit einer Ohrfeige. Gemeinsam mit einem finnischen Regiment ger√§t Mutter Courage in Gefangenschaft der Katholiken. Als Schweizerkas die Regimentskassa in Sicherheit bringen will, wird er ertappt, was eine Verurteilung vor dem Feldgericht zur Folge hat. Um ihn ausl√∂sen zu k√∂nnen, verpf√§ndet Mutter Courage ihren Wagen, doch sie feilscht so lange, bis Schweizerkas erschossen wird. Als ihre Waren mutwillig zerst√∂rt wird, m√∂chte sie sich beim Rittmeister beschweren, doch sie besinnt sich, denn es ist ihrer Meinung nach besser, im Krieg Handel zu treiben als Gerechtigkeit zu suchen. Ein protestantischer Feldprediger hilft ihr sich dem Heer der Katholischen anzuschlie√üen. Der Feldprediger macht ihr auch Heiratsantr√§ge, die sie jedoch ablehnt, da der Frieden n√§herr√ľckt, und dies eine schlechte Zeit zum Heiraten f√ľr Mutter Courage ist. Aufgrund eines √úberfalls auf Kattrin wechselt Mutter Courage die Front, aber durch den Tod K√∂nig Gustavs, ist der Frieden unaufhaltbar. Eilif wird zum Tode verurteilt, weil er eine Bauersfrau umgebracht hat. Vier Jahre vergehen. Ein paar kaiserliche Soldaten zwingen einen Bauern, ihnen einen Schleichweg in die Stadt Halle zu zeigen, da sie Halle st√ľrmen wollen. Kattrin belauscht das Gespr√§ch, steigt auf das Dach des Hauses und trommelt die Bewohner der Stadt wach, um sie zu warnen. Sie schafft es auch, wird jedoch von einem Soldaten vom Dach heruntergeschossen. Mutter Courage zieht mit ihrem Wagen alleine weiter. Sie hat alle drei Kinder verloren und nichts aus dem Krieg gelernt.

Charaktere der Kinder:

Eilif: Eilif ist der √§ltere und tapfere Sohn. Er geht zugrunde, weil er sich selbst treu bleibt und so im Sinne seiner Mutter handelt. Im Krieg ist er der gro√üe Held, weil er brutal die Bauern erschl√§gt und ihnen das Vieh raubt. Er wird f√ľr seine Tat ausgezeichnet. Im Frieden tut er das gleiche, doch nun gilt es als Verbrechen, und er wird erschossen. Eilif muss sterben, weil er seiner Mutter nachlebt und sie ihm nicht beigebracht hat, wie man sich unter den jeweiligen Bedingungen verh√§lt.

Schweizerkas: Schweizerkas ist so ehrlich, dass er die Regimentskassa auch dann nicht an den Feind ausliefern will, als sein Leben bedroht wird. Er hat dabei nicht den eigenen Vorteil im Sinn, sondern handelt nur ehrlich, so wie es ihm seine Mutter gelehrt hat. Auch er kann nicht abwägen, wie in einer besonderen Situation gehandelt werden muss.

Kattrin: Um Kattrin, ihre stumme Tochter, ist die Mutter Courage besonders besorgt, doch die verunstaltende Wunde erh√§lt Kattrin, als sie f√ľr ihre Mutter Waren abholt. In der zehnten Szene versucht Kattrin mit Trommelschl√§gen die B√ľrger der Stadt Halle vor dem bevorstehenden √úberraschungsangriff zu warnen. Diese v√∂llig uneigenn√ľtzige Tat kostet Kattrin das Leben. Die Bauern, denen das Haus geh√∂rt auf dessen Dach Kattrin trommelt, sind genauso wie Courage. Sie wollen sich heraushalten, auch wenn Mitmenschen dabei ums Leben kommen. Die Schrecken und Grauen des Krieges haben es nicht geschafft, die Leute aus ihrer egoistischen Haltung herauszurei√üen, da sie nur den eigenen Vorteil sehen. Kattrin handelt aber ohne Eigennutz, aus rein sozialen Motiven.

644 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet