Aeneis Vergil

So hatte sie gesprochen. Jener, nachdem er von Jupiter ermahnt worden war, hielt seine Augen unbewegt und hielt auch das Liebesleid gewaltsam tief in seinem Herzen. Endlich antwortete er Weniges: "Ich werde niemals die sehr vielen Wohltaten verleugnen, K├Ânigin, die du mir beim Reden aufz├Ąhlen kannst, und niemals wird es mich reuen, mich an Dido zu erinnern, solange ich meiner selbst bewusst bin, solange der Atem diese Glieder bewegt. F├╝r meine Sache m├Âchte ich Weniges reden. Ich hoffte nicht, diese Flucht durch Heimlichkeit zu verbergen (Denke das nicht!), und ich erhob niemals Anspruch auf die Ehe oder kam zu einem derartigen Bund. Wenn das Schicksal mir gestattete, mein Leben nach eigenen W├╝nschen zu f├╝hren und aus eigenem Antrieb meine Leiden zu beruhigen, ehrte ich zuerst die Stadt Troja und die s├╝├čen ├ťberreste der Meinen, die hohen H├Ąuser des Priamos w├╝rden weiterbestehen, und ich h├Ątte mit eigener Hand das wiedererstehende Pergamon f├╝r die Besiegten wiederaufgerichtet. Nun aber befahlen mir Apollo von Gryneion und der Orakelspruch von Lykien zu versuchen, das gro├če Italien zu erreichen. Dort ist Liebe, dort ist Heimat. Wenn dich, Ph├Ânizierin, die Burgen Karthagos und der Anblick der libyschen Stadt festh├Ąlt, warum missg├Ânnst du dann, dass sich die Teukrer auf Ausoniens Erde niederlassen? Auch f├╝r uns ist es Recht, ausl├Ąndische Reiche zu suchen. Das Bild meines aufgew├╝hlten Vaters Anchises ermahnt mich in den Tr├Ąumen und erschreckt mich, sooft die Nacht die L├Ąnder mit feuchten Schatten bedeckt, sooft die feurigen Sterne aufgehen. Ich denke an den Knaben Ascanius und an das Unrecht gegen seinen Kopf, den ich hinsichtlich des hesperischen Reiches und wegen der L├Ąnder der Verhei├čung t├Ąusche. Jetzt aber brachte sogar der g├Âttliche Bote, geschickt von Juppiter selbst (so wahr wir beide leben), durch schnelle L├╝fte eine Botschaft. Ich sah ihn selbst in handgreiflichem Glanz die Mauern betreten und vernahm mit diesen Ohren seine Stimme. Lass von mir ab und entz├╝nde dich nicht durch deine Klagen; ich gehe nicht aus eigenem Antrieb nach Italien."

327 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet