Basketball - Geschichte und Regeln

Geschichte der Basketballspiels

Basketball wurde bis zum 21. Dezember 1891 von Dr. James Naismith am YMCA College in Springfield, Massachusetts, entwickelt. Es sollte dazu dienen, den Football- und Baseballspielern einen Ausgleich f├╝r die Wintermonate zu bieten. Um einen Gegensatz zum harten Football zu schaffen sollte Basketball ein k├Ârperloses Spiel werden. Auch das bewegen mit dem Ball war in jeder Form verboten.

Seinen Namen verdient Basketball den ersten "Toren", zwei alten Obstk├Ârben, die an der Empore der Halle befestigt waren.

Der Sport wurde bereits in den Weihnachtsferien in die Heimatorte der Studenten getragen, so wurde der Sport schnell bekannt. Die g├╝nstige Infrastruktur (K├Ârbe + alter Fussball) machen Basketball schnell beliebt.

Bereits 1904 in St. Louis ist der erste (inoffizielle) Auftritt von Basketball bei Olympischen Spielen, aber lediglich einige amerikanische Mannschaften nehmen Teil. 1936 in Berlin wird Basketball erstmals offizielle olympische Disziplin (bei Damen ab 1976 (Montreal)).

Erste Weltmeisterschaft: Herren: 26. Oktober - 3. November 1950 in Buenos Aires, Argentinien

Damen: 7. M├Ąrz bis 22. M├Ąrz 1953 in Santiago de Chile, Chile

Erste Europameisterschaft: Herren: Mai 1935 in Genf, Schweiz

Damen: Oktober 1938 in Rom, Italien

Gr├╝ndung der FIBA (F├ęderation Internationale de Basketball):18. Juni 1932 in Genf

NBA: als NAA 1946 gegr├╝ndet; 1949 umbenannt in NBA.

Deutschland tritt am 1. September 1934 der FIBA bei.

DBB am 1. Oktober 1949 in D├╝sseldorf gegr├╝ndet.

Kleine Regelkunde

Abmessungen und Ausr├╝stung

Spielfeld: L├Ąnge: 28 m

Breite: 15 m

Durchmesser der Kreise: 3,6 m

Abstand der Freiwurflinie zum Brett: 4,60 m

Abstand der Drei - Punkte - Linie zum Korbmittelpunkt: 6,25 m

Abstand Korbmittelpunkt zur Auslinie: 1,575 m

Ringdurchmesser innen: 0,45 m

Ball: Umfang: 74,9 - 78 cm

Gewicht 567 - 650 g

Nicht erlaubt: (ungesch├╝tztes) Tragen von Ohrringen, Armb├Ąndern, Ketten, etc.

Zeitvorschriften

Spielzeit 2 D 20 Minuten oder 4 D 12 Minuten

3 - Sekunden: Ein Spieler darf sich nur drei Sekunden im Freiwurfraum (begrenzte Zone) aufhalten

5 - Sekunden: Ein Spieler darf den Ball nur f├╝nf Sekunden festhalten, wenn er verteidigt wird

Ein Spieler hat f├╝nf Sekunden Zeit, einen Einwurf oder einen Freiwurf auszuf├╝hren.

10 - Sekunden: Die angreifende Mannschaft muss innerhalb 10 Sek. den Ball ins Vorfeld spielen.

30 - Sekunden: Eine Mannschaft hat 30 Sek. Zeit, einen Korbwurfversuch zu unternehmen.

Spielvorschriften / Regel├╝bertretungen

- Es gilt grunds├Ątzlich: Spieler in Aus - Ball im aus. Ber├╝hrt der ballf├╝hrende Spieler mit irgendeinem Teil

seines K├Ârpers das Aus, ist der Ball im Aus. ├á Einwurf f├╝r die gegnerische Mannschaft.

- Verst├Â├čt eine Mannschaft gegen eine Zeitregel erh├Ąlt die gegnerische Mannschaft den Ballbesitz.

- Ein Spieler darf sich mit dem Ball nur dribbelnd fortbewegen. Er darf mit dem Ball in den H├Ąnden lediglich

zwei Bodenkontakte verursachen. (Dribbeln: tippen oder rollen des Balles mit einer Hand. Kommt der

Ball zwischen zwei Dribblings in einer oder beiden H├Ąnden zur Ruhe, ist dies eine Regel├╝bertretung

- Hat eine Mannschaft bereits Ballkontrolle im Vorfeld, darf sie diesen Ball nicht mehr ins R├╝ckfeld

zur├╝ckspielen. (Einwurf n├Ąchst der Stelle, wo die Regel├╝bertretung stattfand)

- Der Ball darf nicht von unten in den Korb bef├Ârdert werden.

Fouls

- pers├Ânliche Fouls durch blockieren, rempeln, halten, schlagen, sto├čen, sperren und den regelwidrigen

Gebrauch der H├Ąnde.

Strafe: Einwurf / bei Korbwurfversuch: Freiw├╝rfe

- technisches Foul durch meckern, technische Verst├Â├če.

Strafe: zwei Freiw├╝rfe mit/ohne Einwurf

- unsportliches Foul durch ├╝bertriebene H├Ąrte und wenn kein Versuch den Ball zu spielen vorliegt.

Strafe zwei Freiw├╝rfe mit Einwurf Mittellinie

- disqualifizierendes Foul

Zeit anhalten

Sprungball

Foul

wichtige Schiedsrichterzeichen:

Doppeldribbel

Schrittfehler

571 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet