Carl Spittler

CARL SPITTELER (1845 - 1924)


Carl Spitteler wurde am 24. April als Sohn eines schweizer Richters in Liestal (Baselland ) geboren. Als er 4 Jahre alt war zog die Familie nach Bern, doch schon 6 Jahre sp├Ąter kehrten sie wieder nach Liestal zur├╝ck. Dort trat er in das humanistische Gymnasium in Basel ein. Mit 17 Jahren beschloss Carl Dichter zu werden. im Jahre 1865 begann er ein Theologie - studium an der Universit├Ąt Z├╝rich, das er in Heidelberg weiterf├╝hrte. Dann kehrte er nach Basel z├╝ruck und versuchte das Theologieexamen, doch es missgl├╝ckte. Zwei Jahre sp├Ąter beim zweiten Versuch bestand er es. Im selben Jahr noch ging er nach Russland um dort als Hauslehrer zu arbeiten. 1873 ging er nach Finnland, kehrte aber kurze Zeit sp├Ąter wieder nach St.Petersburg zur├╝ck und trat eine neue Hauslehrerstelle an. 6 Jahre sp├Ąter reiste er wieder in die Schweiz zur├╝ck, um dort als Lehrer an einer M├Ądchenschule in Bern zu arbeiten. Ein Jahr dannach zog er nach Z├╝rich, arbeitete dort asl Lehrer und schrieb sein erstes Werk : "Prometheus und Epimetheus ".
Uebrigens : Er schrieb neben seinen anderen Berufen h├Ąufig Artikel f├╝r die Neue Z├╝rcher Zeitung. Dies machte ihn bekannt und erleichterte ihm den Einstieg als Schriftsteller .
Mit 38 Jahren heiratete er Maria Op den Hooff. Jetzt arbeitete er als Redaktor in Basel. Nun folgte die Geburt der ersten Tochter und er zog es vor als freier Schriftsteller in Basel zu arbeiten. Eines seiner B├╝cher "Das Wettfasten vom Heimligen "erschien in Der NZZ (Neue Z├╝rcher Zeitung ). Dannach folgten mehrere Geschichten z.Bsp. " Der Parlament├Ąr " und ein Gedichtsband " Schmetterlinge " .1890 nahm er eine Stelle als Journalist bei der NZZ an. Ein Jahr sp├Ąter folgte die Geburt der zweiten Tochter und die Familie zog nach Luzern um. Im Jahre 1905 erscheint sein Hauptwerk "Olympischer Fr├╝hling ". 4 Jahre danach wurde Carl Ehrenb├╝rger von Luzern. 1919 erh├Ąlt Carl Spitteler als erster und bisher einziger Schweizer den Nobelpreis f├╝r Literatur! Am 29. Dezember 1924, 79 Jahre alt, stirbt Carl Spitteler in Luzern.




341 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet