Bob Marley

Referat
Bob Marley

Nesta Robert Marley, geboren am 6. 2. 1945 in St. Annes, Jamaika

Der Vater, ein wei├čer Plantagenaufseher, wurde von seiner Familie versto├čen, als die Beziehung zur Cedella Malcolm bekannt wurde.

1962 nahm Marley seinen ersten Ska - Song "Judge Not" auf. 1963 gr├╝ndete er mit Bunny Wailer und Peter Tosh die Wailers. Schon ihre erste" Studio One" - Single "Simmer Down" wurde auf Jamaika zum Nummer - 1 - Hit. Unz├Ąhlige lokale Hits folgten.

Von Hail├Ę Selassie 1, Kaiser von ├äthiopien und Oberhaupt aller Rastafaris beeindruckt, lie├čen sich auch Bob Marley und die Wailers Dreaslocks (aus Haarstr├Ąhnen geflochtene Z├Âpfe) wachsen, die zum Kennzeichen der Rastas und des reggae werden sollten.

Nach der Zusammenarbeit mit dem genial - verr├╝ckten Produzenten Lee "Scratch"
Perry und dem zus├Ątzlichen Rhythmus - Team, Aston und Carlton Barett an Schlagzeug und Ba├č, mutierte der Ska - und Rocksteady - Sound der Wailers zum Reggae. 1972 wurden si von der englischen Plattenfirma Island Records unter Vertrag genommen. Songs wie "Stir It Up" oder "Stop That Train" fanden schnell ein begeistertes intenationales Publikum. Zwei Jahre sp├Ąter trennte sich die Band, wurde aber von Marley in neuer Besetzung erfolgreich weitergef├╝hrt.

Bob Marley wurde wegen seiner politischen und sozialkritischen Songtexte nicht nur auf Jamaika, sondern in der ganzen Dritten Welt zur Symbolfigur. 1976 ├╝berlebte er auf Jamaika ein Attentat politischer Gegner. 1978 brachte er beim legend├Ąren "One Love Peace" - Konzert die zwei verfeindeten jamaikanischen Parteien und deren F├╝hrer zusammen, ein Proze├č der Auss├Âhnung begann.

Nach einem Jahrzehnt gro├čen, weltweiten Erfolges starb der bekannteste Reggaemusiker aller Zeiten am 11. Mai 1981 an Krebs.

268 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet