Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe

(1749 - 1832)

Geboren im Jahre 1749 (Epoche der Aufklärung)
Entstammt einer reichen Patrizierfamilie
Beeinflussung in der Jugend durch Krönung Joseph II und durch Besetzung Frankfurts durch die Franzosen
Beginn des Jurastudiums im Jahre 1765
Blutsturz w√§hrend des Jurastudiums → R√ľckkehr nach Frankfurt
Beeinflussung durch Lenz und Herder → Interesse f√ľr Homer, Pindar und Shakespeare 1770 lernt Friederike Brion kennen → Sesenheimer Lyrik
1771 Lizentiatenpr√ľfung → Sommerpraktikum in Wetzlar am Reichskam - mergericht → Bekanntschaft mit Charlotte Buff → Vorbild f√ľr Lotte im Werther
Geht nach Weimar an den Hof von Karl August → lernt mit 26 Jahren Charlotte
von Stein kennen → positiver Einfluss auf seine literarische Produktion ("An den Mond") 1779 Finanzminister
1786 Flucht vor beruflichen und menschlichen Verpflichtungen nach Italien
Nach der 1. Italienreise 1788 Neuanfang → Epochenwechsel → von Sturm und Drang in Klassik
Goethe lernt Schiller und Christiane Vulpius kennen
alte Beziehungen lassen sich nicht mehr reaktivieren
wichtiges Werk: römische Elegien
Goethe als Allroundgenie:
→ Schriftsteller
→ Naturwissenschaftler (Zwischenkieferknochen)
→ Maler (Farblehre)
→ Staatsmann (1782 geadelt)
→ Direktor des Hoftheaters
Briefwechsel mit Schiller → mehr dichterische Produktivit√§t als naturwissenschaftliches Forschen → richtungsweisend → Goethe schreibt f√ľr Schillers "Horen", verfasst mit ihm die "Xenien" → durchl√§uft mit ihm das Balladenjahr und erprobt klassizistische Stilisierungsprinzipien
Tod Schillers → tiefer Einschnitt in Goethes Leben
Goethe arbeitet viel (Epoche des Biedermeier) und beginnt "Dichtung und Wahrheit" zu schreiben → 1816 Goethes Frau Christiane stirbt → Goethe will noch in hohem Alter feste Beziehung → 1823 macht Goethe Ulrike von Levetzow einen Heiratsantrag, wird aber abgewiesen (er 74, sie 19)


LEBENSLAUF

28.8.1749 Geburt in Frankfurt a. M.

1765 Studium (Jura, Philosophie, Literatur, Medizin) in Leipzig

1768 Blutsturz und Genesung im Elternhaus
1770 Studium in Strassburg; Friederike Brion; Sesenheimer Lyrik
1771 Promotion zum Lizentianten der Rechte
1772 Praktikant am Reichskammergericht Wetzlar; Charlotte Buff

1773 Götz von Berlichingen (Drama)

1774 Die Leiden des jungen Werthers (Roman)
1775 Weimar; Beamter am Hof des Herzogs Karl August von Sachsen - Weimar; Charlotte von Stein
1775 Urfaust (Drama)
1779 Finanzminister
1780 erste naturwissenschaftliche Studien
1782 Erhebung in den Adelsstand
1784 Entdeckung des Zwischenkieferknochens
1786 heimliche Abreise nach Rom und Palermo
1788 Christiane Vulpius
1789 August (erster Sohn) kommt auf die Welt
1790 zweite Italienreise
1790 Die Metamorphosen der Pflanze (Theoretische Abhandlung)
1791 Leiter des Weimarer Hoftheaters
1794 Beginn der Zusammenarbeit mit Schiller
1795 Römische Elegien (Gedichte), Wilhelm Meisters Lehrjahre (Roman)
1796 Xenien (1000 Epigramme)
1797 Balladenjahr
1808 Trauung mit Christiane Vulpius
1808 Faust I (Drama)
1809 Die Wahlverwandtschaften (Roman)
1810 Die Farbenlehre (Theoretische Abhandlung)
1814 Marianne von Willemer
1819 West - östlicher Diwan (Gedichte)
1823 Liebe zu Ulrike von Levetzow
1832 Faust II (Drama)



22.3.1832 Tod in Weimar


















461 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet