Jenseits von Eden

John Ernst Steinbeck
 
    geb. 1902 Salinas (Kalifornien) deutsch - irischer Herkunft (Mutter Irin, Vater Deutscher) Vater war Gemeindebeamter 1919 bis 1925 Biologiestudium an der Stanford University danach 10 Jahre Gelegenheitsarbeiter 1935 wurde man durch das Werk "Schelmen von Tortilla Flat" auf ihn aufmerksam 1940/41 wissenschaftliche Expedition im Golf von Kalifornien im 2.WK als Reporter tĂ€tig nach 1945 freier Schriftsteller 1940 Pulitzerpreis fĂŒr "Die FrĂŒchte des Zorns" 1947 Reise durch die Sowjetunion (KĂ€mpfer fĂŒr die sozial Benachteiligten) 1952 schrieb er "Jenseits von Eden" 1962 Literatur Nobelpreis † 20. Dezember 1968 in New York

Weitere Werke:

1929 Eine Hand voll Gold

1932 Das Tal des Himmels
1933 Der Fremde Gott
1937 Von MĂ€usen und Menschen

1945 Die Straße der Ölsardinen

1947 Die Perle
1962 Geld bringt Geld
1966 Amerika und die Amerikaner
1976 Die Taten König Arthurs und seiner Ritter
StĂŒrmische Ernte
fast alle Werke spielen in seiner Heimat Kalifornien
 
Jenseits von Eden
Hauptpersonen:

Familie Hamilton: Vater: Samuel

Mutter: Liza
Kinder: Dessie
Molly
Una

Olive

George

William (Will)
Tom
Joseph (Joe)

Familie Trask: Vater: Cyrus

Stiefmutter: Alice

Mutter: Name unbekannt

Kinder: Adam
Charles (Halbbruder von Adam)

Familie Ames: Vater: William

Mutter: Name unbekannt

Kind: Cathy spÀter Kate


2. Familie Trask: Vater: Adam

Mutter: Cathy

Kinder: Caleb (Cal)
Aaron (Aron)
Koch: Lee

Weitere Personen: Faye, Puffmutter
Abra, Freundin von Aron
"Jenseits von Eden" gilt als John Steinbecks Hauptwerk und ist im Jahre 1952 erschienen. Noch im selben Jahr wurde es ins Deutsche ĂŒbersetzt. Alles was er vorher geschrieben habe, erklĂ€rte er, sei irgendwie nur VorĂŒbung zu diesem Buch gewesen: so enthalte es ungefĂ€hr alles, was er habe, Leid und Aufschwung, gute und schlechte Stimmungen, böse und gute Gedanken, die Lust des Planens, etwas Verzweiflung und die unbeschreibliche Freude des Schaffens. Das Werk ist mit seiner eigenen Familiengeschichte verknĂŒpft. 1955 wurde es mit James Dean in der Hauptrolle verfilmt.

Das Buch besteht aus 4 Teilen und 55 Kapiteln die auch noch in eigene kleine Kapitel unterteilt sind.Das Buch beginnt mit drei Geschichten ĂŒber drei Familien die am Anfang nichts miteinander zu tun haben. Die erste Familie ist die Familie Hamilton. Sam Hamilton stammt aus Irland. Er bewohnt mit seiner Familie eine Farm in der NĂ€he von King City. Er ist ein sehr hilfsbereiter Mensch und ein Erfinder. Fast ihr gesamtes Geld gibt er fĂŒr Patente aus.
Die zweite Familie ist die Familie Trask. Alice ist nur die leibliche Mutter von Charles und die Stiefmutter von Adam. Adams leibliche Mutter nahm sich das Leben als er noch klein war. Seine Stiefmutter empfindet nicht viel fĂŒr ihn, aber sein Vater liebt ihn sehr. Sogar mehr als seinen Bruder Charles. Charles weiß das auch. Er ist sehr eifersĂŒchtig auf Adam und verprĂŒgelt ihn oft. Doch Adam weiß nicht warum. Sein Vater war frĂŒher Soldat und er erzĂ€hlt den Buben viel ĂŒber diese Zeit. Er will, dass Adam auch Soldat wird. Charles hĂ€lt er nicht fĂŒr geeignet. Also muss Adam einrĂŒcken. Dies gefiel ihm gar nicht aber es blieb ihm nichts anderes ĂŒbrig. WĂ€hrend seiner Zeit beim Herr stirbt seine Stiefmutter und sein Vater ĂŒbersiedelt nach Washington, wo er bei der GAR (Grand Army of the Republic, die Armee der im BĂŒrgerkrieg siegreichen Nordstaaten. Dann die Vereinigung der Veteranen dieser Armee). Adam hĂ€lt Briefkontakt mit seinem Bruder jedoch schreiben sie sich nicht sehr oft. Charles lebt jetzt alleine auf der Farm. Adam wird im Jahre 1885 entlassen doch er kehrt einige Zeit nicht nach Hause zurĂŒck. Er wird dann nach Washington, ins Kriegsministerium bestellt, wo er dann seinen Vater trifft. Aus ihm ist ein bedeutender Mann in der Armee geworden. Sein Vater will ihm eine gute Stelle beim Heer anbieten doch Adam lehnt ab. Er will lieber ein einfacher Soldat bleiben und so kehrt er zu seinem alten Regiment zurĂŒck. 2 Jahre spĂ€ter wird er wieder entlassen. Adam wandert herum, denn er will nicht nach Hause zu Charles. Er wird einige Male wegen Landstreicherei aufgegriffen und landet schließlich in einer Straßenbaukolonne. Doch es gelingt ihm von dort auszubrechen. WĂ€hrendessen erhĂ€lt Charles einen Brief, dass ihr Vater gestorben ist. In seinem Testament steht, dass die Hinterlassenschaft auf beide Söhne aufgeteilt werden soll. Er hinterlĂ€sst ihnen 93.000 Dollar. Inzwischen ist auch Adam heimgekehrt und die zwei BrĂŒder können sich nicht erklĂ€ren woher ihr Vater so viel Geld hatte. Charles meint, dass er bestimmt irgendwelche krummen GeschĂ€fte gedreht hat, doch er traut sich nicht weiterzuforschen.
Die dritte Familie ist die Familie Ames. Cathy ist ein sehr hĂŒbsches Kind, doch sie ist anders als die anderen Kinder. Alle anderen wollen immer so sein wie sie. Sie hat etwas fremdartiges an sich, was jedoch keiner versteht. Sie lĂŒgt auch immer sehr viel, doch nie ohne Grund. Ihre LĂŒgen bezwecken entweder einer Strafe, Arbeit oder Verantwortung aus dem Weg zu gehen oder einen Vorteil herauszuschlagen. Ihre Mutter denkt sie ist wie alle anderen Kinder, doch ihr Vater bemerkt ihr Anderssein. Als sie dann auf die High - School kommt, hat sie sogar ein VerhĂ€ltnis mit ihrem Latein - Lehrer. Doch dann mach Cathy Schluss, und der Lehrer bringt sich um. Plötzlich verĂ€ndert sie sich ĂŒber Nacht und will nicht mehr zur Schule gehen. Ihr Vater liest ihr dann die Leviten woraufhin sie von zu Hause verschwindet. Doch ihr Vater findet sie und peitscht sie als Strafe aus. Cathy wird wieder wie frĂŒher und ist zu ihren Eltern sehr nett und zuvorkommend. Sie beginnt sich fĂŒr die Arbeit ihres Vaters zu interessieren, der in einer Gerberei arbeitet. Er klĂ€rt sie ĂŒber Bankkredite, fĂ€llige Zahlungen, die AußenstĂ€nde und die Lohnliste auf. Er zeigt ihr sogar wie man den Kassenschrank öffnet, und verratet ihr den Code. Doch so lieb und nett sie auch tut, es ist alles nur Theater. In Wirklichkeit heckt sie einen teuflischen Plan. Sie brennt das Haus samt ihren Eltern nieder, plĂŒndert den Kassenschrank der Gerberei und verschwindet spurlos. Dies alles tut sie ohne die geringste Spur zu hinterlassen und so glauben alle, dass sie entfĂŒhrt worden ist. Cathy geht nach Boston und lĂ€sst sich von Mr. Edwards in dessen Bordell anstellen. Dieser verliebt sich in sie. Cathy bestiehlt ihn und nĂŒtzt seine Verliebtheit aus. Sie bekommt sogar ein Haus von ihm geschenkt und muss nicht mehr arbeiten. Er will sie nur fĂŒr sich haben. Eines Tages bekommt er von einem PressebĂŒro einen Zeitungsartikel zugeschickt. Dieser berichtet ĂŒber einen Brand in einer Kleinstadt. Mr. Edwards liest ihn genau durch und kommt drauf, dass Cathy dahinter steckt. Er ist furchtbar enttĂ€uscht und böse. Er geht sofort zu ihr und erzĂ€hlt ihr von seinem Wissen ĂŒber ihre Vergangenheit. Er sagt, dass er sie auf eine kleine Reise mitnehmen will und so muss sie mitgehen. Cathy hat große Angst. Sie reisen bis es Abend ist. An einer abgelegenen Stelle in einer kleinen Stadt macht Mr. Edwards halt und fĂ€ngt an Cathy zu verprĂŒgeln. Er schlĂ€gt sie fast tot. Sie ist eine zeitlang bewusstlos doch dann nimmt sie all ihre Kraft zusammen und schleppt sich bis zum nĂ€chsten Haus. Dort wimmert sie vor der TĂŒr bis jemand sie aufreißt. Es ist Charles. Er starrt sie an, denn er hat eigentlich eine Katze erwartet die er verscheuchen wollte. Dann kommt auch Adam hinzu. Er hilf ihr ins Haus und kĂŒmmert sich um sie bis der Arzt kommt. 1. Leseprobe Adam hat sich in Cathy verliebt. Er kĂŒmmert sich rĂŒhrend um sie und er ist ĂŒber glĂŒcklich. Doch Charles traut ihr nicht ganz und will sie so schnell wie möglich loswerden. Sie erholt sich langsam und benimmt sich Adam gegenĂŒber immer mitleiderregend. So kommt es, dass er ihr einen Heiratsantrag macht Kurz darauf heiraten sie auch. Charles erfĂ€hrt er nachher davon und ist sehr böse darĂŒber. Am gleichen Tag noch beschließt Adam mit ihr nach Kalifornien zu ziehen. Anfangs will sie nicht, doch dann findet sie sich damit ab. Sie schĂŒttet Adam ihr Schlafmittel in seinen Tee, und als er fest schlĂ€ft schlĂŒpft sie zu Charles ins Bett. So kommt es, dass sie am Tag ihrer Hochzeit Adam mit seinem Bruder betrĂŒgt. Nach kurzer Zeit ziehen Cathy und Adam nach Kalifornien und lassen sich in Salinas Valley nieder. Adam verkauft vorher seinen Teil der Farm seinem Bruder und somit haben sie genug Geld sich ein neues Leben aufzubauen. Dann wird Cathy schwanger und sie versucht mit einer Stricknadel das Baby abzutreiben. Doch der Versuch misslingt. Der Arzt versucht ihr ins Gewissen zu reden, und verspricht ihr sie nicht anzuzeigen wenn sie das Baby behĂ€lt. Adam erfuhr nie was davon und ist glĂŒcklich bald Vater zu sein. Er kauft eine Ranch ein paar Meilen sĂŒdlich von King City. Er will es fĂŒr seine Frau und das Kind schön herrichten lassen. Adam engagiert viele Arbeiter unter ihnen auch Sam Hamliton, und einen chinesischen Koch namens Lee. Sam soll fĂŒr Adam Wasser auf seinem Land finden. Sie verstehen sich von Anfang an sehr gut und sie reden auch lange und gerne ĂŒber Adams PlĂ€ne. Doch auch Sam bemerkt das Anderssein an Cathy. Sie ist ihm nicht ganz geheuer. Er freundet sich auch mit Lee an. Dieser verriet ihm, dass er schon hier geboren wurde und auch ordentliches Englisch sprechen kann. Sonst spricht er immer Pidgin. Cathy wir immer runder und sie spricht mit Adam darĂŒber, dass wenn einmal das Kind da sei sie fortgehen wird. Doch er glaubt ihr das nicht und lacht nur darĂŒber. Eines Tages als Sam mit seinen Söhnen grad beim Arbeiten ist, kommt Lee angeritten. Er meint, dass Sam sofort kommen solle denn bei Cathy haben die Wehen eingesetzt. Da Sam seine sieben Kinder selbst auf die Welt geholfen hat, hilft er Cathy bei der Geburt. Sie gebĂ€rt Zwillinge. 2. Leseprobe Nach diesem Ereignis ist Adam wie ausgewechselt. Er lĂ€sst die Arbeit an der Ranch einstellen und schickt alle Arbeiter fort. Er ist den ganzen Tag niedergeschlagen und wandert wie ein Gespenst herum. Er kĂŒmmert sich nicht einmal um die Kinder. Lee war derjenige der sie aufzog. Nach einem Jahr hatten sie noch immer keine Namen und so beschloss Sam auf die Farm zu reiten und Adam zur Besinnung zu bringen. Sam beschimpfte ihn und schlug ihn sogar woraufhin Adam wirklich zur Besinnung kam. Sie suchten dann gemeinsam zwei Namen fĂŒr die Kinder aus. Sie nannte sie Caleb und Aaron.
Cathy arbeitete in einem Bordell in Salinas. Sie nannte sich jetzt Kate. Als sie dort angestellt wurde besuchte sie der Sheriff und sagte ihr sie sollte bloß da bleiben wo sie jetzt ist, denn ihr Mann wĂ€re ohne sie besser dran. So tat sie auch. Sie ist sehr beliebt bei den anderen MĂ€dchen und auch bei der Kundschaft. Die Puffmutter Faye betrachtet sie bald als ihre eigene Tochter und hinterlĂ€sst ihr auch alles in ihrem Testament. Kate mischt ihr oft Gift ins Essen und als es ihr mal besonders schlecht geht stirbt sie an der verabreichten Dosis. So ĂŒbernimmt Kate die FĂŒhrung des Bordells. Doch bald bekommt sie einen schlechten Ruf, denn es werden dort alle möglichen Schandtagen ausgeĂŒbt.
WĂ€hrendessen vergingen 11 Jahre und die zwei Burschen wuchsen heran. Sams Tochter Una stirbt, was ihn dermaßen erschĂŒttert, dass er zu einem alten Mann wird. Er besucht Adam nach langem wieder und erzĂ€hlt ihm, dass er zu seiner Tochter Olive nach Salinas fahren will. Er und Liza wollen eine Weile dort bleiben. Adam fragt ihn, ob er was von Cathy gehört hat. Sam erzĂ€hlt ihm, dass sie ein schmutziges Bordell fĂŒhrt. Adam ist geschockt und will es zuerst gar nicht glauben. Doch er muss die Wahrheit akzeptieren. Ein paar Monate darauf stirbt Sam. Adam geht zu seinem BegrĂ€bnis nach Salinas. Nachher geht er in ein Wirtshaus und betrinkt sich etwas. Adam fragt den Wirt nach dem Bordell von Kate. So kommt es, dass Adam Kate besucht. Sie ist sehr ĂŒberrascht ihn zu sehen und sehr unfreundlich zu ihm. Schließlich, als sie auch schon etwas getrunken hat, sagt sie Adam, dass sie mit seinem Bruder geschlafen hat und, dass sie Kinder wahrscheinlich gar nicht von ihm sind. Doch Adam ist das gleichgĂŒltig. Kate will ihn verfĂŒhren doch er will nicht. Daraufhin holt Kate ihren HauszuhĂ€lter und lĂ€sst Adam schlagen. Doch dieser wehrt sich nicht und der ZuhĂ€lter lĂ€sst von ihm ab. Adam fahrt mit dem nĂ€chsten Zug nach Hause.
Cal und Aron sprechen viel ĂŒber ihre Mutter. Sie wollen ihr Grab besuchen, doch Adam erzĂ€hlt ihnen, dass das Grab weit weg liegt. Cal vermutet, dass ihre Mutter gar nicht tot ist.
Die Zeit vergeht und Adam beschließt Charles einzuladen sie zu besuchen. Also schreibt er ihm einen Brief. Ein paar Wochen spĂ€ter erhĂ€lt er ein Schreiben von einer Anwaltskanzlei aus seiner Heimatstadt. Darin steht, dass Charles gestorben ist und, dass er je 50.000 Dollar an Adam und seine Frau vermacht hat. Adam ist sehr traurig ĂŒber den Tod seines Bruders. Er fĂ€hrt nach Salinas um Kate die Nachricht zu ĂŒberbringen. Kate traut ihm nicht ganz, sie versteht nicht warum er nicht das Geld nimmt. Sie gilt nĂ€mlich offiziell als tot. Doch er will das Geld nicht.
Adam beschließt mit seinen Söhnen nach Salinas zu ziehen, weil es dort besser Schulen gibt. Also kauft er Dessies Haus. Sie will nĂ€mlich zu Tom auf die Farm ziehen, denn er verkraftet den Tod seines Vaters nicht. Doch Dessie wird krank und hat immer wieder MagenkrĂ€mpfe. So gibt ihr Tom eines Abends, als es ihr sehr schlecht geht Bittersalz. Daraufhin stirbt Dessie. Tom macht sich schwere VorwĂŒrfe und sieht sich als Mörder seiner Schwester. Schließlich begeht er Selbstmord.
Adam bereitet sich auch den Umzug nach Salinas vor und Lee hilft ihm beim Packen. Er fĂ€hrt in die Stadt und richtet das HĂ€uschen nett her. Als alles getan ist, entlĂ€sst ihn Adam, denn Lee will sich sein eigenes Leben aufbauen. Adam und Lee sind ĂŒber die Jahre gute Freunde geworden, und Adam weiß, dass ihm Lee sehr fehlen wird. Doch an dem selben Tag an dem er geht, kommt er auch wieder zurĂŒck. Er hat sich sehr einsam gefĂŒhlt.
Die zwei Burschen kommen in eine neue Schule und Aron trifft Abra wieder. Sie und ihre Eltern suchten mal bei Regen auf der Farm zuflucht. Aron verliebte sich damals in Abra. Aron und Abra verstehen sich sehr gut, und eines Tages erzĂ€hlt sie ihm, dass seine Mutter nicht tot ist. Sie habe es bei einem GesprĂ€ch ihrer Eltern mitbekommen. Zuerst will Aron seinen Vater darĂŒber ausfragen doch dann redet er sich ein, dass sie tot ist. Cal wird immer unruhiger und mach abends lange SpaziergĂ€nge und kommt immer sehr spĂ€t nach Hause. Eines Abends stĂ¶ĂŸt er auf Rabbit Holman, einem alten SĂ€ufer. Er bringt ihn zu Kates Bordell und Cal sieht zum ersten mal seine Mutter. Er spricht dann mit Lee darĂŒber und fragt ihn ĂŒber sie aus. Er erzĂ€hlt ihm die ganze Geschichte und Cal beschließt daraufhin seine Mutter zu hassen. Adam erfĂ€hrt auch, dass Cal ĂŒber seine Mutter bescheid weiß. Cal erzĂ€hlt aber Aron nichts davon. Cal verfolgt seine Mutter jeden Montag wenn sie ihre GeschĂ€fte in der Stadt erledigt. Er glaubt, dass sie das nicht merkt. Doch eines Tages spricht sie ihn darauf an. Sie nimmt ihn dann mit ins Haus und fragt ihn aus. 3. Leseprobe Kate wird immer kranker, sie hat Arthritis, und hat oft große Schmerzen. Eines Tages wird sie von einer alten Hure besucht die einmal fĂŒr sie gearbeitet hat. Sie droht Kate zur Polizei zu gehen, denn sie weiß wie Faye ums Leben gekommen ist. Sie verlangt monatlich 100 Dollar als Schweigegeld. Kate bekommt es mit der Angst zu tun. Daher beauftragt sie Joe, ihren Gehilfen, sie zu suchen. Sie sagt ihm, dass die Hure etwas gestohlen hĂ€tte. Joe aber befĂŒrchtet, dass sie einen Verdacht hegt, denn er ist ein gesuchter Verbrecher. Er weiß, dass Kate Angst hat und das nĂŒtzt er auch aus. Er erfindet immer wieder Geschichte ĂŒber die Hure womit Kate auch immer mehr Angst bekommt. Sie belohnt ihn auch reichlich fĂŒr seine Nachforschungen. Doch bald durchschaut sie ihn. Also schreib sie einen Brief an den Sheriff, damit er mal Joes FingerabdrĂŒcke ĂŒberprĂŒft und sie schreibt auch ihr Testament in dem sie alles Aron vermacht. Danach bringt sich Kate um. Joe findet sie am nĂ€chsten Morgen tot in ihrem Zimmer. Er lĂ€sst alles mitgehen, was ihm wertvoll erscheint. Gerade als er aus dem haus gehen will, steht ein Gehilfe des Sheriffs vor der TĂŒr und will ihn mitnehmen. Joe will fliehen doch er wird erschossen. So gelangt das Testament zu Adam. Er will Aron davon erzĂ€hlen, doch er ist verschwunden. Cal erzĂ€hlt dann, dass er Aron das Bordell ihrer Mutter gezeigt hat. Cal war nĂ€mlich wĂŒtend, dass sein Vater sein Geschenk, 15.000 Dollar, nicht angenommen hat. Er wollte es ihm schenken weil sein Vater bei einem GeschĂ€ft viel Geld verloren hat. Aron ist so enttĂ€uscht und verstört, dass er sich freiwillig beim Herr meldet. Adam nimmt diese Entscheidung sehr schwer und ist sehr traurig. Er bekommt Sehstörungen und seine rechte Hand ist gelĂ€hmt. Eines Tages bekommt Adam ein Telegramm in dem drinsteht, dass Aron gefallen sei. Adam bekommt daraufhin einen Schlaganfall. Cal fĂŒhlt sich als Mörder und denkt, dass sein Vater das auch tut. Abra, Lee und er gehen zu ihm ins Zimmer um ihn um Vergebung zu bitten. 4. Leseprobe

2853 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet