Jackson Design Methode

JACKSON DESIGN METHODE:
Die Jackson Methode ist eine Top - down Entwurfsmethode.
Die Top - down Methode sorgt f├╝r:
- Genau - spezifizierte (angegebene) Entwurfsproze├čschritte.
- Verwendung von graph.Diagrammen
- Methoden zur Berwertung der Richtigkeit eines Entwurfes

Die Jackson Methode:
- basiert auf die Analyse von Datenstrukturen, d.h. sie ist datenorientiert
- ist eine datengelenkte Programmenwurfsmethode
- zeigt ein Programm als sequentiells (aufeinanderfolgendes) Verfahren.
- zeigt INPUT und OUTPUT als sequentielle Str├Âme

Die prinzipielle Methode des Jackson teilt sich allg. in 4 Schritte:
1. DATENSCHRITT
2. PROGRAMMSCHRITT
3. OPERATIONSSCHRITT
4. TEXTSCHRITT

Jackson verf├╝gt ├╝ber 3 verschiedene Anwendungstechniken:





BEISPIEL: Eignungsprogramm f├╝r Arbeiter
Der Zweck dieses Programmes soll die Zusammenfassung von Arbeitereignungen f├╝r jede Abteilung in einen Betrieb, wobei die Abteilungen geordnet sein sollten. Wir wollen dies in einer einfachen Liste mit einen Kopf und keinen Seitennummern.

Es soll lediglich so aussehen:

ABTEIUNG EIGNUNG ARBEITER#
01 fr├Ąsen 06
01 schwei├čen 03
02 konstruieren 01
.. .
.. .

Der INPUT f├╝r dieses Programm soll das ARBEITER - FILE sein, welches Aufzeichnungen von Eignungsnummern und Abteilungnummern beinhaltet.





Diese Skizze zeigt ein Netzwerksystem - Diagramm f├╝r das ARBEITEREIGNUNGSSYSTEM. Es zeigt das dieses System zusammengesetzt ist aus :
- 1 Programm : ARB.EIG.PROGRAMM und
- 2 Datenstr├Âme : EIGNUGSFILE und EIGNUNGSREPORT

1.Schritt: DATENSCHRITT
Es wird nun jeder Datenstrom als hierachische Struktur dargestellt, dazu wird eine Baumstruktur verwendet.
Die - Skizze unten bei Prpgrammschritt - zeigt das Baumstrukturdiagramm f├╝r die Input und Outputdatenstr├Âme. Der Zweck der Baumstruktur soll die Reihenfolge zeigen, in der die Datenrecords auf das Programm Zutritt haben. Das hei├čt es unbedingt notwendig alle Datenstr├Âme vollst├Ąndig und richtig in die Baumstruktur darzustellen.

2.Schritt: PROGRAMMSCHRITT
Nun erfolgt das Verbinden der Datenstrukturen zu einer Programmstruktur.

Der Programmschritt enth├Ąlt folgende 2.Schritte:
1.a. Alle ├ťbereinstimmungen zwischen den Komponenten der Datenstrukturen sind durch forschen(studieren) der Datenstr├Âme und der Problemspezifikation erkenntlich zu machen. Die
- Skizze unten - zeigt,dass durch dir fetten Pfeile das EIGNUNGSFILE im Inputbaum, den EIGNUNGSREPORT des Outputbaum enspricht. Das hei├čt, wenn das ARBEITEREIGNUNGSPROGRAMM ausgef├╝hrt ist, dann wird der Outputdatenstrom (=EIGNUNGSREPORT) vom Inputdatenstrom(=EIGNUNGSFILE) erzeugt. Dadurch ist eine 1:1 ├ťbereinstimmung zwischen den 2 Datenstr├Âme vorhanden. Jackson ordnet sich bei dieser 1:1 Beziehung als eine consume - produce relationship (Fette Pfeile) ein.




1.b. - Skizze a - zeigt die Programmstruktur des eigentlichen Programmmes (ARB:EIGN:PROGR.) in Form eines Baumstrukturdiagramm. Dabei werden die gleichen Bezeichnungen wie im Datenstrukturdiagramm verwendet.
Die Bedingung CONSUME oder PRODUCE wird vor jeder Komponentenbezeichnung geschrieben, welches anzeigt ob die Programmkomponente Inputdaten konmsumiert oder Outputdaten produziert.



- Skizze a - - Skizze b -

2. Der 2.Teil der Programmstruktur ist die Pr├╝fung auf Richtigkeit. Dies geschieht durch reduzieren der Programmstruktur in eine Komponentendatenstruktur (Skizze b).
- Eleminieren der CONSUME und PRODUCE
- Eliminieren der Programmkomponenten die nicht mehr am Datenstrom teilhaben
- Eleminieren jeder Box die wegf├Ąllt (consume)

OPERATIONSCHRITT
Glieder sich in 3.Schritte

1. Nun wird eine Liste der programmtechnischen Befehle erstellt. Diese Liste beginnt beim Output und endet beim Input.
2. Jeder Operation wird ein geeigneter Platz in der Programmstruktur zugeteilt.
3. Als letzter wird gepr├╝ft ob alle Outputs produziert werden und alle Inputs consumiert werden.

TEXTSCHRITT
Im Textschritt wird nun die Struktur in eine Textform umgewandelt, d.h. die Programmstruktur wird ausprogrammiert.


Beurteilung der Jackson Methode
Die Jackson Design Methode ist nur f├╝r einfache Programmentw├╝rfe geeignet, da dieser ganze Entwurfsproze├č f├╝r einfache Programme ├╝bersichtlich und trivial ist. Jackson ist geeignet um kleinere Bl├Âcke f├╝r komplexe Programme zu erstellen. Allerdings ist der Entwurf der einfachen Programme oft so trivial, dass der richtige Entwurf durch Lesen der Problembeschreibung den selben Effekt wie die Jackson Methode hat.
















590 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet