Arbeitssysteme





ARBEITSSYSTEME










BET - Referat


Definition des Systembegriffes im Allgemeinen
Ein System ist eine abgegrenzte Gesamtheit von Elementen, zwischen denen bestimmte Beziehungen bestehen oder hergestellt werden können.


Abb.1 graphische Darstellung der allgemeinen Systemdefinition

Besteht zwischen einem oder mehreren Systemelementen und einem oder mehreren Element der Systemumgebung eine definierte Beziehung spricht man von einem offenen System. Ist dies nicht der Fall spricht man von einem geschlossenen System.

Systeme werden vielfach nach der Art ihrer Elemente unterschieden, insbesondere danach, ob Menschen Elemente dieses Systems sind oder nicht. Danach lassen sich Systeme wie folgt in drei Gruppen klassifiezieren:

    soziale Systeme technische Systeme soziotechnische Systeme

Sozialen Systemen sind dadurch gekennzeichnet das lediglich Beziehungen zwischen Menschen auftreten.

Technischen Systemen sind dadurch gekennzeichnet das lediglich Beziehungen zwischen Maschinen auftreten.

Soziotechnische Syteme sind dadurch gekennzeichnet das Beziehungen zwischen Menschen, zwischen Maschinen und zwischen Menschen und Maschinen auftreten.

Definition des Arbeitssystembegriffs


Arbeitssysteme stellen Systeme, meist soziotechnischer Natur, dar die der Erf√ľllung eines Arbeitsauftrages dienen. Sie werden durch folgende sieben Systembegriffe beschrieben und definiert.

    Arbeitsaufgabe Arbeitsablauf Mensch Betriebsmittel Eingabe Ausgabe Umwelteinfl√ľsse


Abb.2 graphische Darstellung der Arbeitssystemdefinition

Nähere Erläuterung der sieben Systembegriffe


Arbeitsaufgabe

Eine Arbeitsaufgabe ist eine Aufforderung an Menschen, T√§tigkeiten auszu√ľben, die der Zielerrecihung dienen. Sie kennzeichnet den Zweck des Arbeitssystems.

Arbeitsablauf

Der Arbeitsablauf ist das r√§umliche und zeitliche Zusammenwirken von Mensch und Betriebsmittel, durch das die Eingabe gem√§√ü der Arbeitsaufgabe in die Ausgabe √ľberf√ľhrt wird.

Mensch und Betriebsmittel

Mensch und Betriebsmittel sind Systemelemente. Sie bestimmen im Zusammenwirken mit der Organisation die Leistungsfähigkeit des Arbeitssystems.

Eingabe

Die Eingabe eines Arbeitssystems besteht im allgemeinen aus Arbeitsgegenständen, Informationen und Energie, die gemäß der Arbeitsaufgabe verändert oder verwendet werden.

Ausgabe

Die Ausgabe eines Arbeitssystems besteht im allgemeinen aus Arbeitsgegenständen, Informationen und Energie, die gemäß der Arbeitsaufgabe verändert oder verwendet wurden.

Umwelteinfl√ľsse

Unter Umwelteinfl√ľssen werden die physikalischen, chemischen, biologischen, organisatorischen und sozialen Parameter zusammengefa√üt, die das Verhalten des Systems und die Eigenschaften seiner Elemente, also Mensch und Betriebsmittel beeinflssen.


Arbeitssystemumfang und Größe


Arbeitssysteme können sehr unterschiedliche Größen haben. Das kleinste Arbeitssystem ist der einzelne Arbeitsplatz. Dieser wir als Mikro - Arbeitssystem bezeichnet, größere System, wie zum Beispiel Abteilungen, werden als Makro - Arbeitssystem bezeichnet.

Die Größe eines Arbeitssystems wird primär durch die Definition der Arbeitsaufgabe bestimmt.








Abb.3 Arbeitssysteme unterschiedlicher Größe


Arbeitssystemtypen


Arbeitsystemtypen kennzeichen die Beweglichkeit des Menschen, der Betriebsmittel und der Arbeitsgegenst√§nde zueinander und gegen√ľber ihrer Umwelt. Man unterscheidet dabei zwischen ortsgebundene und ortsver√§nderliche Arbeitsysteme.

Ortsgebundene (station√§re) Arbeitsysteme sind dadurch gekennzeichnet, dass Mensch und Betriebsmittel an einem festen Platz ihre Arbeitsaufgabe erf√ľllen.

Ortsveränderliche Arbeitsysteme sind dadurch gekennzeichnet, dass ser Mensch und das Betriebsmittel dem Arbeitsgegenstand folgen.


Arbeitssysteme bei Einzel -, Gruppen -, Ein - und Mehrstellenarbeit


Je nachdem, wieviele Menschen an wievielen Stellen mit oder ohne Betriebsmittel ein Arbeitsystem bilden unterscheidet man einerseits zwischen Einzel - und Gruppenarbeit und andererseits zwischen Ein - und Mehrstellenarbeit.

Einzelarbeit

Die Arbeitsaufgabe des Arbeitssystem wird durch eine Arbeitsperson durchgef√ľhrt.

Gruppenarbeit

Die Arbeitsaufgabe des Arbeitssystems wird teilweise oder ganz durch mehrere Arbeitspersonen durchgef√ľhrt.




Einstellenarbeit

Die Arbeitsaufgabe eines Arbeitssystems wird an einer Stelle ohne Betriebsmittel oder mittels eines einstelligen Betriebsmittel bzw. an einer Stelle eines mehrstelligen Betriebsmittels durch eine oder mehrere Personen durchgef√ľhrt.

Mehrstellenarbeit

Die Arbeitsaufgabe eines Arbeitssystems wird mittels mehrerer gleichzeitig eingesetzter einstelliger Betriebsmittel oder mehrerer Stellen eines Betriebsmittel beziehungsweise bei gleichzeitigem Einsatzvon Stellen mit oder ohne Betriebsmittel durch eine oder mehrere Personen durchgef√ľhrt.

Siehe Abb.6


Verkn√ľpfung mehrerer Arbeitsysteme miteinander


Die Koppelung meherer Arbeitsystem miteinander kann auf verschiedenste weisen geschehen. Die gebräuchlichsten Kopplungsmethoden sind:

    Hintereinanderschaltung Parallelschaltung



Abb.5 Schematische Darstellung zweier Kopplungsmethoden






Abb.6 graphische Darstellung dieser Arbeitssysteme
Quellen

    Ausgewählte Methoden des Arbeitsstudiums (2.Auflage 1994)

2. Mitschrift des 3 Jahrgangs

592 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet