Regelkunde des Volleyballs


1. Spielfeld



2. Grundregeln
    Spielerzahl: 6 +6 Auswechselspieler (6 Auswechselungen pro Satz)
Neu: Libero: - ist ein spezialisierter Defensivspieler
    muss vor dem Spiel in den Spielberichtsbogen eingetragen werden, hat die Spielnummer "L" (Trikot unterscheidet sich von den anderen) er darf nur als Hinterspieler agieren; darf weder angreifen, noch aufschlagen, noch blocken! Vorteile: Verbesserung der Annahmequalit├Ąt in Folge einer Rota - tion; Verbesserung der Abwehr; Kann nach jedem Punkt ein oder ausgewechselt werden (=z├Ąhlt nicht als Auswechslung) Spieldauer: Neu: 3 Gewinns├Ątze in der "Rally - Point - Z├Ąhlweise"
d.h. ersten 4 S├Ątze bis 25 Punkte(Tiebreak), 5.Satz bis 15.
    Punktgewinn: - Aufprall des Balls in der gegnerischen H├Ąlfte Ball geht ins Aus nach Ber├╝hren eines Gegners
- Neu: m├Âglich bei eigener und bei gegnerischen Angabe
    Spielen des Balls: - Ball darf nur in Sekundenbruchteilen gespielt werden Verboten: Tragen, Heben, Schieben, F├╝hren Neu: Ab dieser Saison darf mit einem bunten Ball (gr├╝n, rot, wei├č) gespielt werden Mittellinie: - Ber├╝hren des gegnerischen Feldes ist erlaubt, wenn ein Teil
des Fu├čes noch die Mittellinie ber├╝hrt

3. Spielregeln
    Angabe: - Die Angabe darf auf der gesamten Grundlinie des Volleyball -
feldes gemacht werden
    Ball muss vor dem Schlagen die Hand verlassen kein Aufschlagwechsel, solange die eigene Mannschaft punktet Neu: kein Aufschlagversuch mehr Neu: Aufschlag darf 8 Sekunden dauern Angabefehler: - Ball ber├╝hrt das Netz Ball geht ins aus Positionsfehler: - wenn sich ein Spieler nicht in der richtigen Position
befindet, wenn der Aufschlagspieler den Ball schl├Ągt
    Rotationsfehler: - wenn der Aufschlag nicht entsprechend der Rotations -
folge erfolgt
    Ballber├╝hrung: - mit allen K├Ârperteilen darf gespielt werden zugelassen sind drei Ber├╝hrungen, bevor der Ball ├╝ber das Netz gespielt werden muss verboten sind zwei Ballber├╝hrungen des gleichen Spielers hintereinander
Ausnahme: angeschlagener Blockspieler darf den Ball nochmals
spielen
    Blockspieler: - nur Netzspieler d├╝rfen mit H├Ąnden und Armen in das gegnerische Feld greifen, jedoch nicht das Netz ber├╝hren Grundspieler: - d├╝rfen sich nicht am Blockspiel beteiligen d├╝rfen den Ball in der Angriffszone ├╝ber das Netz spielen, wenn sich dieser oberhalb der Netzkante befindet. Netzber├╝hrungen: Spieler d├╝rfen das Netz nicht ber├╝hren

4. Schiedsrichter
    Standort der Schiedsrichter und seine Helfer:












    Handzeichen des 1. und 2. Schiedsrichters:
Bisher: Handzeichen des 1.und 2.Schiedsrichter erfolgten in gleicher
Reihenfolge
Neu: - der erste Schiedsrichter zeigt an: (nachdem er gepfiffen hat)
    die Mannschaft, die den Spielzug gewonnen hat die Art des Fehlers den Spieler, der den Fehler begangen hat
- der zweite Schiedsrichter zeigt an: (nachdem er gepfiffen hat)
    die Art des Fehlers den Spieler, der ihn begangen hat


die Mannschaft, die den Spielzug gewonnen hat





































Es gibt nat├╝rlich noch mehr Handzeichen des 1. und 2. Schiedsrichters, doch das sind unserer Meinung nach die wichtigsten!




5. Sanktionen
    Verz├Âgerungen: Neu: - Die Verwarnung gilt nun f├╝r das ganze Spiel
(nicht Satzwei├če)
    Die zweite und folgenden Verz├Âgerungen im ganzen Spiel werden mit einem Spielzugverlust bestraft Unkorrektes Verhalten: Neu: es gibt nun drei Kategorien
    ungeb├╝hrliches Verhalten(Versto├č gegen Anstand oder Moral) beleidigendes Verhalten T├Ątlichkeit
    bei einem erstmaligen ungeb├╝hrlichen Verhalten in einer Mannschaft durch irgendein Mannschaftsmitglied erfolgt keine Bestrafung (verbal oder durch Handzeichen) bei einem zweiten ungeb├╝hrlichen Verhalten in einer Mannschaft durch ein anderes Mannschaftsmitglied wird ihm die gelbe Karte gezeigt. Folge: Mannschaft wird mit Spielzugverlust bestraft bei einem zweiten ungeb├╝hrlichen Verhalten in einer Mannschaft durch das gleiche Mannschaftsglied wird mit der Hinausstellung des Spielers geahndet (Zeigen der roten Karte); Hinausstellung erfolgt nunmehr als "Erstbestrafung" bei einem dritten ungeb├╝hrlichen Verhalten in einer Mannschaft, bei wiederholtem beleidigendem Verhalten oder bei einer T├Ątigkeit erfolgt eine Disqualifikation (Spieler muss Wettkampfbereich verlassen); wird mit roter oder gelber Karte angezeigt.


586 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet