Indien

INDIEN


    Indien liegt zwischen dem 36. und 8. Breitengrad und zwischen dem 78. und 89. Längengrad. Der Indische Ozean umschließt Indien. Nachbarstaaten : Pakistan, China; Nepal; Bhutan ; Bangla Desh; Birma und Sri Lanka. Es hat eine Gesamtfläche von 3.287.263 km2 und ist somit das siebtgrößte Land der Welt. Die Einwohnerzahl beträgt ( 1994 ) 913.600.000 ( 278 Einwohner pro km2), womit Indien das Land mit der zweitgrößten Einwohnerzahl ist. Hauptstadt : Neu - Delhi mit 301.297 Einwohnern. Zeitzone : MEZ + 4,5 Stunden ( Indische Zeit ). Amtssprachen : Hindi ( von rund 30 % der Bevölkerung gesprochen ), Englisch
( Staatssprache ), und 13 gleichberechtigte Regionalsprachen.
    Währung : 1 Indische Rupie ( iR ) = 100 Paise ( P )

BEVöLKERUNG

    Fast ausschließlich Inder ; Minderheiten von Tibetanern, Chinesen und Europäern. ( 1991 ) Anteil in absoluter Armut ( Durchschnitt 1980 - 1990 ) : 40 %. Lebenserwartung ( 1994 ) liegt bei Männern sowie bei Frauen bei 61 Jahren. Säuglingssterblichkeit ( 1994 ) : 7,9 %. Kindersterblichkeit ( 1994 ) : 11,9 % jährlich. Bevölkerungswachstum ( Durchschnitt 1985 - 1994 ) : 2,0 % .
( Geburts - und Sterbeziffer 1993 : 2,9 % / 1,0 % )
    Analphabeten 1995 : 48 % Religion ( 1991 ) : 80,3 % Hindus ; 11% Muslime ; 2,4 % Christen ( davon √ľberwiegend Katholiken ) ; 0,7 % Buddhisten. St√§dtische Bev√∂lkerung ( 1995 ) : 27 %.

KLIMA UND VEGETATION

    Klima : Tropisches Trockenklima im Nordwesten und Zentral - Indien bis hinunter zum S√ľdzipfel. Am westlichen K√ľstenstreifen sommerfeuchtes Tropenklima bis tropisches Regenklima. Im Nordosten bis Osten herrscht ebenfalls sommerfeuchtes Tropenklima. Das Klima wird ma√ügeblich vom Monsun beeinflu√üt, der sommerliche SW. - Monsun
( Juni bis September ) bringt f√ľr gro√üe Bereiche des Landes den Hauptteil der j√§hrlichen
Niederschläge. Am feuchtesten sind die Gebirge von Assam ( 2.000 - 3.000 mm pro Jahr ),
( In Cherrapunji ( 1.961 m ) mit einem Jahresmittel von mehr als 10.000 mm wurden die h√∂chsten Niederschlagsmengen der Erde gemessen ), der Osthimalaja, Bengalen und die Westghats. Am trockensten ist es in NW - Indien ( W√ľste Thar mit maximal 200 mm pro Jahr ) und der innere Dekkan.
    Vegetation : Im Norden und inneres Zentral - Indien : Trockensavanne, Grasland, Gestr√ľpp;
In Zentral - Indien: Trockenwald; im Osten sowie an der Westk√ľste : Tropischer Regenwald.
    Temperaturen : Trockenzeit :Nov bis Feb. bis 25¬įC ; trockenhei√üe Zeit : bis 45¬į C.



- II -

BODENSCHäTZE

    Eisen, Stahlveredler, Kupfer, Steinkohle, Braunkohle, Erdgas, Bauxit, Gold, Erdöl
Die am meisten vorhandenen Bodenschätze sind Eisen und Steinkohle.

INDUSTRIE UND WIRTSCHAFT

    Industrie : Es ist Eisen -, Stahlerzeugungs - und Metallindustrie vorhanden,
unter anderem gibt es noch Buntmetallverh√ľttung, Aluminiumverh√ľttung, Maschinenbau, Luft - und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugbau, Schiffbau, Fischverarbeitung, Erd√∂laffinerien, Chemie - und Kunststoffverarbeitung und Textilindustrie.

    BIP : ( 1994 ) 222.262 Mio. $. BSP :( 1994 ) 278.739 Mio. $. Arbeitslosigkeit : ( 1994 ) Durchschnittlich 10,5 %. Inflation : ( 1985 - 1994 ) Durchschnittlich 9,7 % ,
(1994 / 1995 ) 9,0 % ,
( 1995 / 1996 ) 8,5 %..
    Der Anteil der Erwerbstätigen im Primären Sektor betrug ( 93/94 ) 30 %, im Sekundären Sektor 28 % und im Tertiären Sektor 42 % .
Der Anteil der Erwerbst√§tigen in der Landwirtschaft ist im Vergleich zu fr√ľheren Jahren
gefallen, im Bereich der Industrie und Dienstleistungen gestiegen .
    Auslandsverschuldung : ( 1994 ) 98.990 Mio. $ Import insgesamt in Mrd. $ : 28,3
Importg√ľter : 26,1 % Maschinen und sonstige Kapitalg√ľter, 20,8 % Erd√∂l und
Erdölderivate, 7,7 % Chemikalien, 5,7 % Perlen und Edelsteine, 4,3 % Eisen und Stahl,
3,7 % D√ľngemittel, 3,0 % NE - Metalle, 2,5 % Kohle und Koks
Importländer : USA, BRD, Japan, Saudi - .Arabien, UK, Hongkong, V.A.E., Belgien.
    Export insgesamt in Mrd. $ : 26,2
Exportg√ľter : 24,4 % Textilien und Bekleidung, 16,8 % Edelsteine und Schmuck, 12,2 %
chemische Erzeugnisse, 6,1 % Lederwaren, 4,5 % Meeresprodukte.
Exportländer :USA, Japan, BRD, UK, Hongkong, V.A.E., Belgien.
    Tourismus : ( 1994 ) 1,89 Mio. Auslandsgäste, 48.480 Mio. Indische Rupien Einnahmen..

GESCHICHTLICHE ENTWICKLUNG

    Indien erreichte am 15.08.1947 die Unabhängigkeit von Großbritannien, erreicht durch
Mahatma Gandhi
    Nationalfeiertage : 26.01 ( Tag der Republik ) und der 15.08 ( Tag der Unabhängigkeit ) Staatsoberhaupt seit 1992 Shankar Dayal Sharma Regierungschef seit 01.06.1996 Haradanahalli Doddegowda Deve Gowda




- III -
FAZIT

    Probleme Indiens : Unterentwicklung, Überbevölkerung, Nahrungsmittelknappheit,
hohe Arbeitslosigkeit, fehlende Infrastruktur, zu großer Unterschied zwischen
"Arm und Reich" und Kinderarbeit.
Gr√ľnde f√ľr Unterentwicklung Indiens : Kastenwesen und Monsun.
M√∂gliche L√∂sungen : Hoffnung auf die gr√ľne Revolution und Verbesserung des
Sekundären Sektors.

























QUELLEN : Fischer's Weltalmanach '97
Das Bertelsmann Lexikon in 24 Bänden, Stuttgard 1995
Indien Atlas ; Weltbank Daten

787 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet