USA - Landwirtschaft

Die Landwirtschaft in den U.S.A. ist im Vergleich zu Deutschland
sehr unterschiedlich. Das Land der Bauern wird schon seit langer
Zeit nach einem bestimmten Muster zugeteilt. So k"nnen sich die
Bauern mit einem gro√°en Portemonnaie eine Section kaufen, welche
samte 258,4 ha oder 2,59 km√Ĺ umschlie√°t. Da die meisten Bauern
aber nicht ber ein so gro√°es Kapital verfgen, gibt es auch
kleinere Fl"chen wie die 1/4 Sectionen und die 1/16 Sectionen.
Frher wurde diese Regelung streng eingehalten und man konnte
nicht mehr Land, als eine Section kaufen. Man wollte damit
vermeiden, da√° es wenig Gro√°grundbesitzer gibt, von denen dann
die restliche Bev"lkerung abh"ngig war. Man wollte das Land
dadurch gerecht fr jeden verteilen. Die Unterteilung, sowie der
Verkauf quadratischer Felder wurde allerdings bis beibehalten.

In den USA spezialisieren sich die Bauern meistens auf eine
Getreideart, wie zum Beispiel Mais. Da man soviel Mais anbaut,
hat man mit der Zeit sich berlegt, wie man den Anbau bzw. die
Ernte erleichtern k"nnte. So kaufen die amerikanischen Bauern
(wie jetzt auch die deutschen Bauern) spezielles Saatgut ein,
die sogenannte Hybridmaissamen. Dieser Mais wird aufgrund der
Identit"t der Gene, gleich gro√° und gleich stark wachsen. Somit
kann man den Mais mit Leichtigkeit mit einer Maiserntemaschiene
ernten und dann maschinell weiterbearbeiten. Das spart viel
Arbeit, so da√° noch mehr angebaut werden kann.

Der Mais entzieht dem Boden allerdings viele Mineralstoffe, die
dem Boden sp"ter wieder zurckgegeben werden mssen. So bebaut
ein Bauer ca. 1/3 mit Sojabohnen. Sie geh"ren zu den
Hlsenfrchten und sind deshalb sehr N"hrstoffreich und
enthalten Stickstoff, den sie durch Symbionten mit anderen
Pflanzen erhalten. Genau dieser wird den Maisfelder am meisten
entzogen und eignet sich somit hervorragend sie.

Die amerikanischen Bauern haben es geschafft, Schweinefleisch,
sowie Rindfleisch so herzustellen, d.h. die Tiere so zu fttern,
da√° sie extrem wenig Futter, Wasser, etc. ben"tigen, aber
trotzdem sehr viel Fleisch ansetzen. Dies wird durch
computergesteuerte Ftterung erreicht.

316 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet