Stilmittel

Stilmittel

Hendiadyoin : Wiedergabe eines Gedankens/ Begriffes durch 2 einander erg├Ąnzende/fast synonyme Ausdr├╝cke,
nur 1 Ausdruck ├╝bersetzen -> verst├Ąrken o. beide
Chiasmus ( ├ťberkreuzstellung): Verschiedene Satzglieder (Begriffe/ Wortarten)
Asyndeton: Aneinanderreihung von Begriffen, wobei zwischen den W├Ârtern die Verbindungsglieder fehlen
(Konjunktionen, Pronomen)
Ellipse: Pr├Ądikat (Form von esse wird weggelassen)
Antithese: Gedanklicher Gegensatz zwischen W├Ârtern, Wortgruppen
Steigerungen (Klimax): haben 3 oder 4 Glieder
pars pro toto: Organ steht f├╝r eine T├Ątigkeit
Alletoration: ein Anfangsbuchstabe in mindestens 2 aufeinanderfolgenden W├Ârtern
Synkrisis: vergleichende Gegen├╝berstellung zweier Leute (z.B. Politiker) -> verfolgt Ziel
Geminatio: Verdopplung zweier W├Ârter -> Wiederaufnahme des Ersten
Methapher: Verwendung eines Wortes im ├╝bertragenen Sinn
Rhetorische Frage: Antwort ist schon impliziert
Litotes: Untertreibung
Exempla: in der Eigenschaft von Argumenten verwendete, meist histor., Beispiele
Parenthese:besteht aus 1 o. 2 W├Ârtern; geh├Ârt nicht unbedingt zur Gedankenf├╝hrung d. Satzes; Bsp.: credo,
aperte dico
Prolepse: vorweggenommene Handlung
Homoitolenton: gleich Endungen, Bsp.: multis meis et firmis praesidias

153 Worte in "deutsch"  als "hilfreich"  bewertet